Impressum

28.293 Gesamtkilometer beim STADTRADELN 2022


Bereits zum dritten Mal nahm die Gemeinde Fürth an der internationalen Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnisses teil.

Dabei startete man zum zweiten Mal als Untergruppe es Kreis Bergstraße. 21 Tage lang ging es für die 142 Teilnehmer aus 18 Teams darum möglichst viele Wege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen.

Dabei standen am Ende 28.293 Gesamtkilometer zu Buche. Zwar waren es 2021 noch 34.445 Kilometer, jedoch war die Teilnehmerzahl mit 210 Personen auch noch etwas höher.

Somit gab es bei den durchschnittlich gefahrenen Kilometern pro Person einen Anstieg von 164,02 Kilometern auf 199,25 Kilometer.

4,3571 Tonnen CO2 wurden eingespart.

 

„Ich bin super stolz auf dieses Ergebnis“, so der Fürther Bürgermeiste Volker Oehlenschläger, der schon in Aussicht stellte, dass auch 2023 „gestadtradelt“ wird und er sich wieder auf regen Zuspruch freut. „Fahrradfahren ist gut für die Gesundheit, für die Umwelt und, wenn man es in der Gruppe tut, hat es auch noch einen doppelten Spaßfaktor“, so Oehlenschläger, der sich sowohl mit seiner Frau, der ganzen Familie, Freunden oder auch mal alleine in den Sattel schwingt.

Insgesamt beläuft sich die erradelte Kilometerzahl der 13 teilnehmenden Kommunen im Kreis Bergstraße auf 102.705 Kilometer.


Die Gemeinde Fürth hatte auch in diesem Jahr wieder verschiedene Kategorien ausgewählt, in denen sie die aktivste Gruppe beziehungsweise Einzelperson suchte.

Bei den Teamwertungen wurde dabei der Durchschnittswert genommen – Gesamtzahl der Kilometer geteilt durch die Anzahl der aktiven Teilnehmer des Teams.


Dabei sicherte sich diesmal die „CDU Fürth“ den Titel „Aktivste Fürther Partei“.

Der kilometeraktivste Verein war die „SV/DjK Fürth“, die ebenfalls, wie bereits 2021, die meisten Teilnehmer stellte (18 Personen). Bei den Unternehmen hatte das Fahrenbacher Schwalbennest, einer der drei Fürther Gemeindekindergärten, die Nase vorne.


Auch drei Einzelkategorien waren ausgeschrieben worden, deren „Spitzenreiter“ das Organisationsteam der Gemeinde Fürth gemeinsam mit Bürgermeister Volker Oehlenschläger vor dem Ra(d)haus nochmals besonders mit einer Urkunde und jeweils 20 Euro in Fürther Talern auszeichnete. Levi Lahan, war der jüngste Teilnehmer und hatte, 20 Kilometer beigesteuert. Ältester Fahrer war Hans-Dieter Trillig, der für das Team „SV DJK Fürth“ 499 Kilometer erradelte.

In diesem Jahr ging der Titel „Aktivster Fahrer“ erneut an Karl Schmidt aus dem Team „Die Ellenbiker“, der mit 1.112,3 Kilometern sein Vorjahresergebnis von 1.111,1 Kilometern nochmals steigerte.


„Anhand der hohen Teilnehmerzahlen beim STADTRADELN, gerade im Vergleich zu strukturell gleichen Gemeinden, wie Mörlenbach und Wald-Michelbach, kann man schon feststellen, dass das Rad in Fürth gut genutzt wird. Solche Aktionen helfen zusätzlich, dass der ein oder andere „innere Schweinehund“ überwunden und durch den Vergleich der einzelnen Teams schon Motivation geschaffen wird“, so Volker Oehlenschläger zur Frage, ob die Aktion STADTRADELN  einen Einfluss auf die Mobilitätswende habe.


Es seien aber weitere Dinge, wie zum Beispiel die Fahrradgarage am Rathaus oder das Job-Rad- Leasing notwendig, um die Nutzung von Fahrrädern anstatt Autos zu forcieren.

 

 

Fahrer/Team

Kilometer gesamt

Kilometer pro Kopf

CO2 gesamt

CO2 pro Kopf

Teilnehmer

Kilometeraktive Partei

CDU Fürth

2.770,8

307,9

426,7 kg

47,41 kg

9 Personen

aktivster Verein und meiste Teilnehmer

SV/DjK Fürth

4.586,1

254,8

706,3 kg

39,24 kg

18 Personen

aktivstes Unternehmen

Kita Schwalbennest

2.946,2

184,1

453,7 kg

28,36 kg

16 Personen

jüngster Fahrer

Levi Lahann 

20,0

 

3,1 kg

 

Die Ellenbiker

ältester Fahrer

Hans-Dieter Trilig 

499,0

 

76,8 kg

SV DJK Fürth

meiste gefahrene Kilometer Einzelperson

Karl Schmidt

1.112,30

 

171,3 kg

 

Die Ellenbiker

aktivstes Team gesamt

Die Ständerlosen

1.060,0

530,0

163,2 kg

81,6 kg

2 Personen