Collage Sehenswürdigkeiten.jpg
Wandern in fürth

Die Gemeinde Fürth ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und liegt eingebettet in einer idyllischen Landschaft, die Teil des Geo-Naturparks ist. Das milde Mischwaldklima, der gepflegte dörfliche Charakter in den Ortsteilen, das Freibad, Moutainbike- und Wanderwege tragen zum Erholungswert bei.

Sowohl geübte als auch weniger trainierte Wanderer kommen durch die zahlreichen Wandermöglichkeiten auf ihre Kosten. So beispielsweise auf dem vier Kilometer langen „Kunstwanderweg“, der von beeindruckenden abstrakten Skulpturen gesäumt wird, und bis nach Lindenfels führt.

Auch laden die unterschiedlichen Gaststätten in Fürth und den Ortsteilen zu einer kleinen Rast ein. Eine Übersicht der Einkehrmöglichkeiten finden Sie hier.

Das im Jahre 2012 komplett renovierte Forsthaus Almen ist Ausgangspunkt für geführte Wanderungen des Geo-Naturparkes Bergstraße-Odenwald. Hier können tiefere Informationen rund um den Odenwald und Fürth gesammelt werden.

Fuerth_Altlechtern.jpg
copyright: tourismus-odenwald


Die Benutzung der markierten Rundstrecken und Verbindungswege in der Gemeinde Fürth erfolgt auf eigene Gefahr! Mit der Markierung der Rundstrecken und der Verbingungswege ist für die EIgentümer der Wege, die betroffenen Gemeinden, Forstverwaltungen und den Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald, keine Verkehrssicherungspflicht verbunden.

Die Benutzer der Rundstrecken haben sich auf die waldtypischen Gefahren einzustellen und sind für Unfälle und Stürze hieraus selbst verantwortlich. Mit Fahrzeugverkehr und temporären Streckensperrungen z.B. im Zuge der Waldbewirtschaftung oder der Jagdausübung ist immer zu rechnen. Warnbeschilderungen der Forstverwaltungen, des Jagdbetriebes oder sonstige Warnhinweise sind unbedingt zu beachten. Auf Fußgänger ist zu achten und besondere Rücksicht zu nehmen. Zudem sollte der naturbewusste Biker zum Schutz des Wildes die Strecken nach Einbruch der Dämmerung und vor Sonnenaufgang nicht benutzen und die markierten Strecken nicht verlassen.

In der Gemeinde Fürth gibt es verschiedene Vereine, die Wanderungen auf der Gemarkung Fürth aber auch im gesamten Gebiet des Odenwaldes und darüber hinaus durchführen. 

Weitere Informationen zu den Vereinen finden Sie hier.

Einige Wanderstreckenvorschläge finden Sie nachfolgend:

Kahlberg-Runde (7,2 km) - Reiner Naturwanderweg

Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz Friedhof Weschnitz

Wegbeschreibung:  

- Vom Parkplatz Friedhof Weschnitz aus zur Walburgiskapelle und zum Kahlbergstein Markierung F3

– von dort weiter über KD Grenzstein Markierung H6 – weiter zur Krummen Tanne (nicht mark. Verbindungsweg)

– ab Krumme Tanne Markierung G2 bis Sägewerk

– von dort weiter Markierung G2 über Hildegerisbrunnen zur Wegscheide

– ab dort Markierung 3 Gelber Kreis zum Forsthaus Almen

– von dort an der B 460 noch 400 m bis zum Parkplatz Friedhof Weschnitz.

Fürth_Kahlbergrunde


Tierpark-Runde

Ausgangs- und Endpunkt: Bahnhof Fürth

Wegbeschreibung:

- Vom Bahnhof Fürth aus die Bahnhofstrasse abwärts gehen

– die Heppenheimer Straße (B 38/460) kreuzen, vor der Volksbank links in die Hauptstraße und dann in die Inselstraße weiterlaufen

– Wandermarkierung F9 bis Höhe Linnenbach, dann der Markierung F8 folgen

- in Linnenbach die K 53 kreuzen und dem Hauswiesenweg folgen, über die Flurbez. Am Katzenberg bis zum Verbindungsweg Erlenbach

– Mittershausen hochlaufen, dann rechts nach Erlenbach

- Am Gasthaus Adler oder am Gasthaus Bergtierpark besteht die Möglichkeit zum Tierpark hoch zu laufen (Bypass)

- Ansonsten weiter Markierung F9 bis Linnenbacher Höhe folgen

- Dann der F8 nach Ellenbach folgen; die L3099 kreuzen, über die Straße Im Pfaffenklingen zur Kapstr. dann weiter zum Verbindungsweg Lindenfels

– Fürth/Linsenschüssel hoch laufen. (Mark. Rotes Quadrat), dann dem roten Quadrat bis Fürth zum Bahnhof folgen

Fürth_Tierparkachter


Wagenberg-Wanderung (13 km)

Eine der schönsten Rundwanderungen in Fürth ist die "Wagenberg-Wanderung" - eine 13 Kilometer lange Wegstrecke überwiegend durch schönen Mischwald zwischen Fürth und Hammelbach. Unterwegs gibt es schöne Aussichten auf Fürth und das Weschnitztal.

wegstrecke wagenberg wanderung.jpg


Diese Wanderung steht im Zeichen des Waldes, nicht zuletzt, da die höchste Erhebung – der Wagenberg - auch im Wald überquert wird. Zwischen Fürth und Steinbach geht es ein Stück durch offene Landschaft. Eine schöne Aussicht vom Waldrand aus hat man über die Gemeinde Fürth mit deren Ortsteilen Fahrenbach und Steinbach.

Weitere Informationen zur Wegstrecke und diverse Anregungen gibt es hier.

Download.png


Wer noch mehr über die wunderschönen Wandergebiete in und um Fürth erfahren möchte, kann sich über das System "WanderWalter" des Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald informieren. 

Nicht zuletzt die Wanderparkplätze unserer Region sind, wie andere wichtige Ziele, im "WanderWalter" enthalten. Dabei gibt der Geo-Naturpark Informationen in das System ein, die z.B. als attraktive Wanderziele wie Geopunkte oder Geopark-Pfade schon existieren. 



Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.