Impressum

Förderzusagen an die Gemeinde Fürth übergeben


Hessen packt‘s weiter an – auch mit Hilfe der HESSENKASSE

Kürzlich wurden auf dem Bolzplatz in den Steinbachwiesen in Fürth sechs Förderzusagen der HESSENKASSE durch Staatssekretär Thomas Metz an die Gemeinde Fürth übergeben.

Mit dem Investitionsprogramm der HESSENKASSE werden finanzschwache Kommunen in Hessen, die sich Investitionen verkniffen haben und trotz begrenzter Mittel ohne Kassenkredite ausgekommen sind, unterstützt. Dazu zählt auch die Gemeinde Fürth.

"Ich freue mich, dass die Gemeinde Fürth nun dort in die Infrastruktur investieren kann, wo die Hilfe des Landes am dringendsten benötigt wird", so Metz.

Bürgermeister Volker Oehlenschläger zeigte sich erfreut und dankbar, mit diesen Mitteln wichtige Ideen umsetzen zu können. Durch die zugesagten Förderungen kann die Erneuerung des Daches des Dorfgemeinschaftshauses im Ortsteil Erlenbach, mit Dämmung sowie Instandsetzung der Fassade, angegangen werden. Auch das Fürther Rathaus wird weiter energetisch optimiert.

„Ein weiterer Baustein für den Klimaschutz, ebenso wie zur Verbesserung der lokalen Infrastruktur ist die Investition in den Neubau eines Radweges zwischen dem Fürther Ortsteil Ellenbach und dem Lindenfelser Ortsteil Eulsbach“, freute sich Oehlenschläger, selbst begeisterter Radfahrer, über diesen zukunftsweisenden Schritt. Ergänzend sei hierzu die Zusage für Unterhaltungsarbeiten an Wegen im Rahmen des Radverkehrskonzeptes der Gemeinde Fürth in 2022 und 2023.

Das Naherholungsgebiet Steinbachwiesen ist ein echtes Schmuckstück in der Gemeinde Fürth, in dem sich Jung und Alt gleichermaßen wohlfühlen und in dem mit der Neugestaltung des Bolzplatzes ein weiteres Highlight geschaffen wird.

„Wir wollen mit diesen Investitionen Fürth gerade für Familien attraktiv erhalten und diese Attraktivität noch steigern. Damit kommen wir unserer Verantwortung für das Miteinander und die zukünftigen Generationen nach“, so der Bürgermeister Volker Oehlenschläger.


Die Gemeinde Fürth möchte mithilfe des Investitionsprogramms der HESSENKASSE folgende Projekte angehen:


  • Erneuerung des Daches inkl. Dämmung sowie Instandsetzung der Fassade am Dorfgemeinschaftshaus im Ortsteil Erlenbach
  • Energetische Maßnahme am Rathaus in Fürth (Erneuerung Fenster inkl. Verschattungsmaßnahme)
  • Neugestaltung des Bolzplatzes in der Naherholungsanlage Steinbachwiesen im Ortsteil Fürth
  • Neubau eines Radweges zwischen dem Fürther Ortsteil Ellenbach und dem Lindenfelser Stadtteil Eulsbach.            Hier wird der Bau des Radweges auf der Fläche der Gemeinde Fürth angemeldet
  • Unterhaltungsarbeiten an Wegen im Rahmen des Radverkehrskonzeptes der Gemeinde Fürth in 2022
  •  Unterhaltungsarbeiten an Wegen im Rahmen des Radverkehrskonzeptes der Gemeinde Fürth in 2023


So funktioniert das Investitionsprogramm der HESSENKASSE:

Die HESSENKASSE des Landes besteht aus einem Entschuldungs- sowie einem Investitionsprogramm. Sie ermöglicht den Kommunen die Ablösung ihrer Kassenkredite durch das Land und stärkt Kommunen, die trotz ihrer schwachen Finanzlage ohne Kassenkredite ausgekommen sind und in den vergangenen Jahren eisern gespart haben. Mithilfe des Investitionsprogramms können diese Kommunen insgesamt rund 700 Millionen Euro für ihre Bürgerinnen und Bürger investieren.

„Hessenweit nehmen 257 Kommunen am Investitionsprogramm teil. Hessen packt’s weiter an – auch mithilfe der HESSENKASSE!“, so Staatssekretär Thomas Metz zum Abschluss seines Besuchs in der Gemeinde Fürth.

Weitere Informationen zur HESSENKASSE können Sie im Internet abrufen unter: www.hessenkasse.de