Impressum

Erlenbacher Bergtierpark - Bundesnotbremse ab 21.05.2021 außer Kraft / Inzidenz unter 50

Online-Reservierung erforderlich

Verlassen der „Corona-Notbremse“ zum 21.05.2021 (Stand 31.05.2021)

Die Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung des Landes Hessen sieht bei einer Inzidenz von unter 50 an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen eine Rücknahme/Reduzierung der vorherigen Einschränkungen vor. Gemäß Werten des Robert-Koch-Instituts ist dies für den Kreis Bergstraße ab Montag, dem 31. Mai 2021, zutreffend.

Das bedeutet, dass Tierparks ihre Außenbereiche öffnen dürfen und die Besucherinnen und Besucher keinen negativen Corona-Test, Impf- oder Genesungsnachweis vorlegen müssen.

Die Regelung der „Online-Buchung“ für den Besuch des Erlenbacher Bergtierparks entfällt. Ein Besuch ist von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr möglich, mit einer Tages-Obergrenze von 800 Besuchern.   

Die seitherigen Regularien bezüglich Maskenpflicht und Abstandhaltung gelten nach wie vor.

So verbleiben wir mit der Hoffnung, dass wir uns bald ohne Einschränkungen in unserem schönen Park bei hoffentlich guter Gesundheit wieder sehen können.

Herzliche Grüße

Ihre    Tierparkleitung

Informationen des Kreis Bergstraße: Kreis Bergstraße verlässt Bundesnotbremse

Das RKI weist heute für den Kreis Bergstraße den fünften Werktag in Folge eine Inzidenz unter 50 aus. Der Kreis verlässt somit ab Montag, 31.05.2021, 0 Uhr, die Bundesnotbremse. Ab diesem Zeitpunkt gelten dann die hessischen Infektionsschutz-Regeln der Stufe 2:

  • Ausgangsbeschränkungen: Keine
  • Kontaktregeln: jetzt zwei Hausstände (unbegrenzte Zahl) oder 10 Personen über 14 Jahren unabhängig vom Hausstand plus Geimpfte/Genesene
  • Verkaufsstätten, Einzelhandel: Öffnung des Einzelhandels nach den Rgeln für Geschäfte der Grundversorgung mit Empfehlung tagesaktueller Test, Maskenpflicht
  • Kita: Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Hinweis: Der Appell der Hessischen Landesregierung, die Kinder möglichst zu Hause zu betreuen, entfällt.
  • Schule: Jahrgangsstufen 1 - 13 Präsenzunterricht (eingeschränkter / angepasster Regelbetrieb) mit Testpflicht zweimal pro Woche für alle
  • Hochschulen: Hybridbetrieb mit Fokus auf mehr Präsenz
  • Arbeitsplatz/Homeoffice: Pflicht zum Homeoffice wo es möglich ist, verpflichtende Testangebote für ArbeitnehmerInnen bei Präsenz (2x pro Woche)
  • Alten- und Pflegeheime: Vollständig geimpfte Personen und Genesene brauchen keinen Test mehr (gilt bereits ab 12. Mai 2021), keine Maskentragepflicht bei Besuchen von vollständig geimpften Bewohnenden im Bewohnerzimmer (gilt bereits ab 12. Mai 2021), keine Beschränkung der Besucherzahl pro Tag (gilt bereits ab 15. Mai 2021)
  • Gastronomie: Öffnung der Innengastronomie mit tagesaktuellem Test und strengen Abstands- und Hygieneregeln. Außengastronomie ohne Testpflicht. (Medizinische Maskenpflicht für Personal sowie Gäste bis zum Platz, ausreichend Tischabstände, Tischregeln entsprechend Kontaktregel), Sitzplatzpflicht und Kontaktdatenerfassung (möglichst elektronisch), ggf. Einschränkung der Öffnungszeiten
  • Alkoholkonsum: Verbot auf publikumsträchtigen Plätzen (außerhalb der Gastronomie)
  • Erweiterte Maskenpflicht: in allen öffentlich zugänglichen Gebäuden und Fußgängerzonen; generelle Empfehlung der medizinischen Maske für Innenräume, ÖPNV und immer, wenn die Mindestabstände nicht gehalten werden können
  • Körpernahe Dienstleistungen: Strenge Hygienevorgaben, Terminpflicht und Kontaktdatenerfassung (möglichst elektronisch), tagesaktuelle Testpflicht fals Empfehlung.
  • Veranstaltungen, (größere) Zusammenkünfte, Kulturangebote (Kino, Theater, Konzerte):Zulassung von  Veranstaltungen bis 200 (ungeimpfte) Teilnehmer außen und 100 (ungeimpfte) Teilnemher mit tagesaktuellem Test in geschlossenen Räumen . Außen nur noch Empfehlung und strengen Abstands- und Hygienevorgaben  sowie Kontaktdatenerfassung (möglichst elektronisch). Das Gesundheitsamt kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten.
  • Freizeit- und Amateursport: Generelle Zulassung von Mannschaftssport unter strengen Hygienevorgaben. Tagesaktueller Test als Empfehlung.
  • Kultur- und Freizeiteinrichtungen: Öffnung aller Innenräume von Freizeiteinrichtungen (auch Freizeitparks) mit tagesaktueller Testempfehlung und Abstands- und Hygienevorgaben.
  • Clubs, Diskotheken: Öffnung als Bar/Gastronomie (nur Außengastronomie) mit tagesaktuellem Test
  • Prostitutionsstätten: Geschlossen
  • ÖPNV und öffentlicher Fernverkehr: Maskenpflicht (medizinische Masken, OP-, FFP2-Maske oder gleichwertige)
  • Hotels, Ferienhäuser, Jugendherbergen, Campingplätze: Unter Auflagen geöffnet; in Betrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen wie beispielsweise Frühstücksräume: Auslastung max. 75 Prozent, Test bei Anreise und zwei Mal pro Woche bei längerem Aufenthalt

 

Die Bundesnotbremse gilt wieder, sobald die vom RKI für den Kreis ausgewiesene Inzidenz an drei Tagen in Folge über 100 liegt. Die Bundesnotbremse greift in dem Fall wieder ab dem übernächsten Tag.

 

Weitere Infos unter: https://soziales.hessen.de/gesundheit/corona-in-hessen/wo-gelten-welche-bundes-und-landesregeln

Änderungen vorbehalten