Impressum

Der "bleiche Heinrich" hat eine neue Heimat im Bergtierpark in Erlenbach gefunden.


Tagelang war das Skelett "Heinrich" in Krumbach und Kröckelbach an verschiedenen Plätzen zu bewundern. Es handelte sich hierbei um einen Scherz von Christian Wagner, Matthias Hallstein und Dominik Bormuth. Eigentlich sollte das künstliche Skelett nur eine halbe Stunde in Krumbach auf einer Bank sitzen. Diese Aktion hatte dann allerdings einen so großen Erfolg, dass die drei Initiatoren beschlossen, das Spiel noch etwas weiter zu treiben. Letztendlich kam es zu einem so großen Hype in den sozialen Netzwerken, dass die drei Krumbacher sich dazu entschieden, das Skelett zu "entführen" und zugunsten des Kindergartens Rasselbande ein Lösegeld zu fordern. Dieses konnte beschafft werden und die Übergabe des "Heinrichs" fand auf spektakuläre Art und Weise auf einer Wiese in Krumbach statt. Acht Fallschirmspringer sind gemeinsam mit dem Knochenmann (ebenfalls in Fallschirmspringermontur) gelandet.

Nun hat der "bleiche Heinrich" endlich seine Heimat im Bergtierpark in Erlenbach gefunden. Da der Heinrich ein schöner Kerl ist und ein  beliebtes Fotomotiv darstellt, ist ein Fotografieren auch im Tierpark ausdrücklich erwünscht. 

Die Spendenaktion für die Lösegeldsummes des entführten "bleichen Heinrichs" hat nur einen Tag gedauert.  Wir bedanken uns recht herzlich für die schnelle "Befreiung" durch die Hilfe von der Firma Nikolaus Kilian, Jäger Direkt, Holzbau Wolbert, Speisegaststätte "Zum Hannes", Bauernhofmetzgerei Unger und dem Forstbetrieb Horst Sattler.

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.