Impressum

Auszeichnung "Natur im Garten" für den Bergtierpark

Auszeichnung "Natur im Garten" für den Bergtierpark

Seit 2012 werden „Natur im Garten“ Plaketten in Deutschland verliehen. Die „Natur im Garten“ Plakette ist eine Auszeichnung für naturnah gestaltete und gepflegte Gärten. Grundlage sind die drei Kernkriterien: Gärtnern ohne chemisch-synthetische Pestizide und Düngemittel sowie ohne Torf. Weiters muss im Garten die Biodiversität gefördert werden. Standard sind die Naturgartenelemente wie Blumenwiese, Obstgarten, Mulchen, Regenwassernutzung oder Wildstrauchhecke. Dann kann sich der Garten Naturgarten nennen und erhält die „Natur im Garten“ Plakette sowie eine Urkunde im Rahmen einer Gartenbesichtigung. In einem ökologisch gepflegten Garten haben durch die Vielfalt der Elemente auch jene Tiere ein Zuhause, die spezielle Nahrungspflanzen oder Strukturen wie Totholz, Wildwuchs, Mischhecken oder Laubhaufen benötigen, wie diverse Schmetterlinge, Vögel und Igel. Je vielfältiger der Garten, umso leichter stellt sich ein natürliches Gleichgewicht der Arten ein und die Nützlinge unter ihnen helfen uns beim biologischen Pflanzenschutz.

Das Naturschutzzentrum Bergstraße in Bensheim ist eine Einrichtung für Umweltbildung, der einen Ort der Begegnung zwischen Mensch und Natur auf ganz besondere Art und Weise ermöglicht. Der Garten des Naturschutzzentrums steht für eine besondere Pflanzenvielfalt und ausgewählte Naturgartenelemente. Auf den unzähligen Blüten des Bauerngartens finden sich zahlreiche nektarliebende Bienen, Hummeln und Schwebfliegen. Der Garten wird zukünftig mit Steckbriefen und Infotafeln auf Besonderheiten der Kräuter und Heilpflanzen, deren Heilwirkung und Anwendungen, hinweisen. Besucher können anhand der Nektar- und Pollenwerte wichtige Nahrungspflanzen für unsere heimischen Insekten, wie Wild- und Honigbienen erkennen und auch bei Führungen Anregungen für die Gartengestaltung mit nach Hause nehmen. In der Zeit, wo der Mensch sich dem Ernten der Früchte der Natur widmet, durfte "Natur im Garten" zu Gast sein. Volle Punktzahl bei den Prüfkriterien veranschaulicht eine "ERNTE" der geleisteten Arbeit. Eine Kräuterspirale, der Froschteich, ein Bauerngarten, Bienenhotels und mehrere Bienenvölker, eine Trockenmauer, eine wilde Ecke und noch viel mehr gibt es zu entdecken. Für die pädagogische Leiterin Veronika Lindmayer ist es selbstverständlich mit der Natur zu arbeiten und daher passt die Zertifizierung durch „Natur im Garten“ perfekt in das Konzept. Dankeschön für das sprichwörtliche TUN aller Engagierten des Naturschutzzentrums Bergstraße.

Freundeskreis Erlenbacher Tierpark der Gemeinde Fürth e.V.

Mit der Anlage des Biotops wird im Bergtierpark das Bewusstsein für Natur- und Umweltschutz gefördert. Mit dem Bau verschiedener Naturgartenelemente rund um das Haus im Bergtierpark entstand in den vergangenen Jahren ein lebendiges Gesamtkonzept, das auch im Rahmen des pädagogischen Programms genutzt wird.  Zu finden sind u.a. Totholz, Benjeshecke, eine Hirschkäfer-Wiege und ein Steinhaufen als Unterkunft für Eidechsen und andere Kleintiere. Das in diesem Frühjahr gebaute Wildbienenhaus enthält auch einen Kasten mit einsehbaren Brutröhren. Ergänzt wird die Anlage durch viele Arten von mehrjährigen Blütenstauden, Kräutern und Wildblumen für den speziellen Trockenstandort.

2019 wurde dem Freundeskreis für seine umweltpädagogische Arbeit der Umweltpreis des Kreises Bergstraße verliehen.

Der Landgarten Frank ist ein Juwel unter den privaten Naturgärten und stellt mit seiner vielfältigen Bepflanzung von Stauden und Gehölzen einen wichtigen Beitrag zur Biodiversität dar. Zugelassener Wildwuchs trifft auf Pflanzungen für sonnige und schattige Lagen. Der Erhalt der Päonien-Sammlung der verstorbenen Staudenexpertin und Buchautorin Reinhilde Frank spielt eine große Rolle. Dieser Päonien-Nachlass ist in der Datenbank im Netzwerk Pflanzensammlungen dokumentiert. Zahlreiche wilde Ecken laden zum Entdecken ein. Danke an Christine Bahlo für die herzliche Einladung. Zusammen mit Bettina Matthäus erhält sie dieses Kleinod. Ziel ist es, die Sammlungen von Stauden, Rosen und Gehölzen, die im Laufe des engagierten Gartenlebens von Reinhilde Frank zusammengetragen und mit viel gestalterischem Geschick in den Garten integriert wurden, auf Dauer zu erhalten.

Alle drei Gärten können besucht werden.

https://naturschutzzentrum-bergstrasse.de/

https://www.bergtierpark-erlenbach.de/index.php/freundeskreis

https://www.facebook.com/Paeoniensammlung/

 

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.