Kreis und Kommunen warnen vor Betrugsmaschen


Wie bereits in den Medien berichtet wurde, machen sich derzeit leider auch Betrüger die aktuelle Ausnahmesituation und die Verunsicherung der Bürger zu nutze. 

So wird einzeln gemeldet, dass Menschen von Haus zu Haus gehen und sich als Mediziner oder Mitarbeiter des Gesundheitsamtes ausgeben. Ziel der Betrüger ist es, in die Häuser zu kommen, die Menschen abzulenken und Wertgegenstände zu entwenden.

Eine andere Masche der Betrüger ist es, Coronatests anzubieten. Dafür wird teilweise vorher angerufen und behauptet, der Angerufene stehe unter Verdacht, infiziert zu sein. Es würde eine Person vorbeikommen, die einen Test durchführt. Dieser würde dann beispielsweise 200 Euro kosten. Besonders ältere Menschen seien dabei im Visier der Betrüger.

Der Kreis und die Kommunen weisen ausdrücklich darauf hin, dass Mitarbeiter des Gesundheitsamts nicht bei den Privathaushalten vorbeikommt, um Test durchzuführen. Auch Ärzte tun dies nicht! 

Test werden ausschließlich in dafür vorgesehenen Einrichtungen oder durch die Hausärzte durchgeführt. Seien Sie vorsichtig und informieren Sie, wenn Sie Opfer eines solchen Betrugs oder Betrugsversuchs sind, Ihre zuständige Polizeidienststelle.


Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.