Informationen zu der Besucherobergrenze im Erlenbacher Bergtierpark und deren Optimierung - Stand 29.05.2020


Der Erlenbacher Bergtierpark hat nach siebenwöchigem Lockdown seit dem 06. Mai 2020 wieder geöffnet.

Die Öffnung erfolgte unter Einhaltung der durch die Corona-Pandemie angeordneten Bestimmungen und Regelungen. Hierbei ist, laut Infektionsschutzverordnung, eine Besucherobergrenze festzulegen.

Diese Obergrenze bezieht sich auf die Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig im Park befinden dürfen. Da wir allerdings derzeit keine Erfassungsmöglichkeit dafür haben, wieviele der Besucher den Park bereits wieder verlassen haben, musste eine Regelung gefunden werden, die den Corona-Bestimmungen in jedem Fall Stand hält.

Daher wurde nach reiflicher Überlegung eine Obergrenze von 600 Besuchern pro Tag festgelegt.  

Bisher wurde die Grenze – Stand 29.05.2020 – nur an drei Sonn-, bzw. Feiertagen erreicht und die Schließung musste glücklicherweise meist erst am Nachmittag erfolgen.

Die Verantwortlichen sind derzeit dabei, die getroffene Obergrenzenregelung zu optimieren, um zu vermeiden, erneut Gäste enttäuscht abweisen zu müssen. Wir verstehen deren Unmut. ­-

Über Pfingsten werden wir durch die Kassierer, bzw. den Tierparkleiter, aufgrund von qualifizierten Schätzungen derselben, die Anzahl der Besucher erhöhen.

Des Weiteren wird ein Pfandklammernsystem getestet werden. Dieses System wird uns dann ermöglichen, detailliert nachzuprüfen, wieviele Personen sich gemeinsam im Park befinden. Dieses System steht uns ­allerdings erst ab der KW 23 zur Verfügung.

Wir bitten alle Besucher um Verständnis für die Maßnahmen, dienen sie doch auch dem Schutz vor Infektionsgefahr.


  • Bei Fragen, Wünschen, Anregungen... wenden Sie sich bitte an:

Volker Bitsch

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.