Impressum

Erkundung des Lebens von Waldameisen und Spechten


Am Sonntag, den 18. März 2018, lädt das Fürther Geopark-Team Naturfreunde zur Erkundung des Lebens von Waldameisen und Spechten ein. Der Weg führt zu den geschützten Ameisenbauten mit ihren Kuppeln im Zentwald bei Weschnitz.
Dort erfahren die Wanderer Erstaunliches über das geheimnisvolle Staatswesen der kleinen roten Waldameisen: 
wie perfekt die Abläufe organisiert sind und welche Arbeitsteilung den wimmelnden Betrieb erfolgreich macht.

Erläutert wird ebenso, welchen enormen Nutzen diese Insekten für das Ökosystem Wald stiften.
Die fleißigen Krabbeltiere spielen aber auch eine wichtige Rolle für deren Fressfeinde, die Spechte.
Diese leben bei uns das ganze Jahr und sind wegen ihrer ökologischen Leistung ebenfalls streng geschützt.
Größere Arten, wie Schwarz- oder Grünspechte schaffen als "Zimmerleute des Waldes" überzählige Baumhöhlen.
Sie bieten für viele Tiere den nötigen Wohnraum. 

Während der abwechslungsreichen etwa dreistündigen Wanderung werden Alexander Budsky und Silvia Davis die Teilnehmer umfassend über das Waldleben informieren. 

Zur Förderung der naturkundlichen Informationsarbeit des Fürther Geopark-Teams wird um einen Beitrag von
3 EURO/Person gebeten. 

Treffpunkt ist am Sonntag, den 18. März 2018, um 10.00 Uhr, der nördliche Parkplatz Wegscheide an der B 460 bei Weschnitz, Ortsteil von 64658 Fürth. 

Kontakt: Annelie Szych, 0174 - 7664980, annelie@szych-fuerth.de



Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.